Wie läuft ein Marte Meo Prozess ab?

Wie läuft ein Marte Meo Prozess ab?


1. Abklärung

Der Auftrag der Marte Meo Therapeutin wird geklärt und die Wünsche und Hoff­nungen der Eltern oder Angehörigen werden angesprochen. Es wird auch ent­schieden, welche Situationen aufgezeichnet werden und welche Familien­mitglieder daran teilnehmen.

Pix1

2. Videoaufnahme einer alltäglichen Interaktion

Die verschiedenen Situationen, die auf­genommen werden (ein Freispiel, eine strukturierte Interaktion, z.B. eine Mahlzeit/ füttern, Hausaufgaben, waschen, anziehen) geben verschiedene Informationen und entsprechend verschiedene Lernmög­lichkeiten für die Erwachsenen, die nach der Marte Meo Methode trainiert werden. Zum Beispiel: Wenn es um „Folgen“ geht, dann ist es besser, eine freie (Spiel-) Situation aufzunehmen; wenn es aber um „Leitung“ geht, ist es besser, eine Mahlzeit oder eine strukturierte Spielsituation aufzunehmen.

Marte Meo - spielende Kinder

Pix1

3. Bearbeitung der Videoaufnahme

Die Aufnahme wird von der Marte Meo Therapeutin analysiert (Interaktionsanalyse) und bearbeitet: Es werden Clips hergestellt, die die Vermittlung von Marte Meo Informationen ermöglichen, die relevant für die Entwicklungs­förderung des Kindes oder der pflegebe­dürftigen Person sind.


4. Reviewing

Beim Reviewing wird die bearbeitete Videoaufnahme den Eltern oder Angehöri­gen gezeigt. Dabei geht es in erster Linie um den Lernprozess der betreuenden Person. Sobald Jemand während des Reviewings verbal oder nonverbal reagiert, wird das Band angehalten und den Eltern/ Verwand­ten Raum gegeben, ihre Gedanken zu äußern. In jedem Reviewing sollte es hauptsächlich um ein Thema gehen, wie z. B. „die Initiative des Kindes wahrnehmen“. In diesem Fall würde die Marte Meo Therapeutin Sequenzen zeigen, in denen der Elternteil, der in Interaktion mit dem Kind aufgenommen wurde, die Initiative des Kindes wahrnimmt. Die Therapeutin hält das Band an, beschreibt die Interaktion zwischen Elternteil und Kind und sagt in einfachen Worten, warum das für die Entwicklung des Kindes wichtig ist.

Pix1

5. Hausaufgaben

Am Ende des Reviewings schlägt die Therapeutin vor, dass die Eltern oder Angehörigen eine bestimmte im Reviewing entstandene neue Idee im Alltag einüben sollten. Der Arbeitspunkt, der als Hausaufgabe vorgeschlagen wird, soll der Fokus der nächsten Videoaufnahme und des folgenden Reviewings sein.

Pix1

Die Punkte 2. bis 5. werden wiederholt bis das Marte Meo Programm abgeschlossen wird.

Das Marte Meo Programm hat keine bestimmte Dauer.

Zwischen Aufnahmen und Reviewings üben die Eltern/Verwandten mit ihren Kindern/pflegebedürftigen Angehörigen im Alltag die Ideen, die sie aus den Reviewings mitnehmen konnten.